Ausgabe:

» Journal abonnieren

12_2016

Wohnen am Volkspark

Wohnen am Volkspark

Das Team Leismann AG / Maurus Schifferli Landschaftsarchitekt hat den städtebaulich-landschaftsplanerischen Wettbewerb „Wohnen am Volkspark“ in Hamburg gewonnen.  

Eine Fachjury kürte den Entwurf aus sieben Wettbewerbsbeiträgen in der zweiten Wettbewerbsphase zum Sieger, da er auf kreative Weise die Fläche des Altonaer Volkspark erweitert und so den Park bis in die Wohnquartiere hineinzieht. Das 46 Hektar große Wettbewerbsgebiet umfasst die Flächen der Trabrennbahn und reicht über die Kleingärten an der August-Kirch-Straße bis an die Autobahn A7. Ziel des Wettbewerbs war es, unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern Bahrenfeld als lebenswerten und grünen Stadtteil mit modernen Wohnungen in angemessener Dichte weiter zu entwickeln.

Der Siegerentwurf  überzeugte die Jury mit seiner Idee, die notwendige Straße mit einer „grünen Fuge“ direkt an den Volkspark zu legen. Ein Teil der Wohnflächen wird so in die neuen Parkflächen integriert, während der Ebert-Platz als neuer Eingang zum Parkt dient. Auf Länge der Fuge sind Fuss- und Radwege sowie ausreichend Parkplätze vorgesehen, so dass auch die neuen Parkflächen gut zu erreichen sind. Das Bebauungskonzept sieht unterschiedliche Typologien vor, u. a. für Baugemeinschaften. Wegen der großen Kompaktheit hat der Entwurf zudem gute Voraussetzungen für eine zentrale und effiziente Energieversorgung.

hamburg.de

zurück / retour