Ausgabe:

» Journal abonnieren

3_2019

Bauliche Verdichtung: leiden Lebensqualität und Gesundheit?

12.3.2019, Zürich

Öffentliche Veranstaltung des Instituts für Landschaft und Freiraum der HSR im Architekturforum Zürich

Die Stadtbevölkerung wächst in der Schweiz sehr schnell. Als Antwort werden die Schweizer Städte baulich verdichtet. Der Richtplan für die Stadt Zürich plant zum Beispiel einen Zuwachs der Bevölkerung der Stadt Zürich um 25% bis 2040 – von heute ca. 400‘000 auf über 500‘000 Bewohnerinnen und Bewohner. Dieser Zuwachs kann zu einer Reduktion von privaten und öffentlichen Frei- und Grünräumen führen.

Wir diskutieren mit Expertinnen und Experten aus Architektur, Stadtentwicklung, Gesundheit und Ökologie was bauliche Verdichtung für die Lebensqualität und Gesundheit in der Stadt bedeutet. Neue Forschung zeigt, dass die Gesundheit leidet, wenn Menschen nicht genügend Gelegenheit haben, um sich im Freien zu bewegen. Naturerlebnis und genügend natürliches Tageslicht im Alltag sind für Gesundheit und Lebensqualität eine entscheidende Grundlage.

 

Begrüssung Lydia Moreno, Daylight Academy, VELUX Stiftung       

Einführung: Prof. Christoph Küffer, HSR Rapperswil & ETH Zürich

Inputreferate: Prof. Katharina Wulff, Umea University

Prof. Stefan Kurath, ZHAW

Ines Tijera von Holzen, ETH Sustainability

Anna Schindler, Direktorin der Stadtentwicklung Stadt Zürich

Moderation: Judit Solt, TEC21

Wann: Dienstag, 12. März 2019, 19.00 – 21.30 Uhr

Wo: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, Zürich                                              

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Programm, Flyer

zurück / retour