Ausgabe:

» Journal abonnieren

11_2018

Migge. Die originalen Gartenpläne 1910–1920

Migge. Die originalen Gartenpläne 1910–1920

Als zerstört geltende Pläne des bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 20. Jh. gefunden: 320 originale Gartenpläne von Leberecht Migge sind ab sofort als Buch erhältlich.

Vor genau drei Jahren fanden Prof. Hansjörg Gadient, Dr. Sophie von Schwerin und Simon Orga im Nachlass des Zürcher Gartenarchitekten Walter Leder 320 Pläne von Leberecht Migge. Dieser gehört zu den bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 20. Jh. und ist als Wegbereiter des Reformgartens bekannt geworden.

Der Fund war eine Sensation, weil sein Nachlass als zerstört galt. Man kannte seine Arbeiten nur aus kleinen Reproduktionen in zeitgenössischen Publikationen. In den Originalplänen lassen sich nun sehr viel mehr Details erkennen. Zudem sind viele der entdeckten Projekte völlig neu, zu manchen bekannten kamen zusätzliche unbekannte Blätter zum Vorschein. Einzelne Werkgruppen erlauben eine detaillierte Sicht auf den Entwurfsprozess. Nachdem die Pläne restauriert und erschlossen waren, wurde es möglich, sie in einer integral englisch und deutsch verfassten Publikation im Birkhäuser-Verlag zu publizieren.

Das Buch erschien am 4. Oktober 2018. Es enthält ausser den Plänen selbst einen Einführungstext zur Gartenkunst der Zeit, zu Migges Leben und Werk sowie zur Geschichte des Fundes und zu Walter Leder. Das Plankonvolut ist thematisch gegliedert; jedes Kapitel wird mit einer Fotografie einer heutigen Anlage und einem Erläuterungstext eingeführt. Orts-, Personen- und Pflanzenregister erleichtern den Zugang zu den Inhalten. Zwei Pläne sind in Originalgrösse beigegeben.

Hansjörg Gadient, Simon Orga, Sophie von Schwerin

Leberecht Migge
Die originalen Gartenpläne / The original landscape designs

Verlag Birkhäuser
288 Seiten
370 Abbildungen in Farbe
Format 29,0 × 29,0 cm
Print geb. EUR [D] 89,95 / USD 99.95 / GBP 73.99
ISBN 978-3-0356-1359-9 DE / EN

zurück / retour