Ausgabe:

» Journal abonnieren

4_2018

Schinkelpreis 2018 für drei HSR Landschaftsarchitektur-Studierende

Schinkelpreis 2018 für drei HSR Landschaftsarchitektur-Studierende

Marco Stadlin, Sarah Simon und Dominik Rhyner werden für Ihr Projekt "Leschij" mit dem Schinkelpreis 2018 in der Kategorie „Im Alltäglichen das Besondere finden“ ausgezeichnet.

Jährlich schreibt der Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin  Ideen- und Förderwettbewerb  AIV-Schinkel-Wettbewerb aus, in dem Leitbilder für wegweisende Stadtquartiere und exemplarisch die Parameter von Ort und Kontext eingebunden werden sollen.

Die Eigenschaften des slawischen Waldgeistes Leschij – leise, in der Natur ruhend, flexibel und anpassungsfähig, präsent ohne laut zu sein – sind die Leitmotive des Entwurfs. Die Jury lobte vor allem die konsequente Ordnung und Aufwertung des Bestandes, die Entwicklung und Präzisierung der vorhandenen landschaftlichen und naturräumlichen Potentiale sowie die angebotene erlebnisreiche Vielfalt im Projekt.

Das Projekt "Atacama - gemeinsam aufblühen" von Cederic Dubois, Jascha Grabbe und Jan Schmid schaffte es in die engere Wahl.

Broschüre mit den Wettbewerbsergebnissen (PDF)

zurück / retour